Bild des Monats Januar 2021: Januartristesse

Mit einer Woche Verspätung veröffentliche ich heute das Bild des Monats Januar. Eigentlich war ich mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt ein Bild veröffentlichen wollte. Der erste Monat des Jahres 2021 war nämlich derart trist, wie ich es selten erlebt habe. Das Wetter war andauernd grau in grau, die Temperaturen lagen irgendwo zwischen Null und 10 Grad und die Natur ist im Januar sowieso irgendwie tot…

Trotzdem bin ich einige Mal rausgefahren und habe ein paar Bilder gemacht. Meistens war ich im Ahrtal unterwegs, um die triste Stimmung irgendwie fotografisch zu erfassen.

Und um die Serie nicht abreissen zu lassen, habe ich mich mit etwas Verspätung entschieden, auch für den Januar ein Bild zu veröffentlichen. Titel und Bild passen dabei diesmal ganz besonders gut zusammen.

Willst Du auf dem Laufenden bleiben?

Weißt Du eigentlich schon, dass Du Dich zu meinem Newsletter anmelden kannst? Kicke einfach auf die Schaltfläche, um mehr darüber zu erfahren.

Das Bild zeigt die Gegend rund um das 496 Meter hohe Teufelsloch in Altenahr. Das Teufelsloch ist, wie der Name schon sagt, ein Loch im Berg, genau auf der Spitze. Der Weg hinauf ist nicht beschwerlich und man kann von oben – bei passendem Wetter – einen wunderbaren Blick auf Altenahr und hinab ins Langfigtal genießen. Das Gipfelkreuz im Mittelgrund links kennzeichnet den Gipfel der Engelsley und dahinter im Dunst verschwindend, erkennt man einen weiteren Bergrücken, hinter dem sich das bekannte Weindorf Mayschoß befindet.

Ich habe das Bild von einer für mich neuen Location aus aufgenommen, die ich schon länger mal ausprobieren wollte. Sie befindet sich oberhalb eines der Tunnels der Bundesstraße 257 und ist zu Fuß leicht erreichbar. Von dort aus hat man einen schönen Blick auf die Burg Are und die umliegenden Berge bis hin zur Burg Kreuzberg.

Wie das Bild zeigt, war das Wetter an diesem Tag alles andere als einladend. Aber der Dunst, die tiefhängenden Wolken und die Schneereste auf Bäumen und Bergen sorgten für eine Stimmung, die mir einerseits sehr gut gefiel, andererseits aber die Tristesse des Januar sehr gut widerspiegelte.

Zur Aufnahmetechnik ist nicht viel zu schreiben:

  • Kamera: Nikon Z7
  • Objektiv: Nikkor Z 70-200/2.8 S
  • Brennweite: 200mm
  • Belichtungszeit: 1/40 s
  • Blende: 5.6
  • ISO 64

In Lightroom habe ich dann die Stimmung noch ein bisschen weiter ins Negative gezogen, indem ich das Bild ein wenig entsättigt, den Kontrast erhöht und einen Verlauf zur Abdunkelung des Himmels eingezogen habe.

Gefällt Euch das Bild? Ich freue mich auf Eure Kommentare. 🙂

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum | Datenschutzerklärung | Urheber aller Bilder, soweit nicht anders vermerkt, ist Thomas Zilch